FBC-Nachwuchsfaustballerinen erfolgreich 

Am vergangenen Sonntag fand in Karlsdorf der Baden-Cup des Faustballnachwuchses statt. Der Faustballclub Offenburg beteiligte sich mit einer U12-Mannschaft an dieser Meisterschaft  und erreichte einen hervorragenden 2. Platz. Die Nachwuchsfaustballerinnen zeigten bereits in der Vorrunde tolle Leistungen und gewannen zum Auftakt gegen den TV Wünschmichelbach2 souverän mit 28:12. Anschließend entwickelte sich gegen den Turnierfavoriten Karlsdorf eine ausgeglichene Partie, mit dem besseren Ende für den Gastgeber. Somit kam es gegen den Bundesliganachwuchs des TSV Pfungstadt zum entscheidenden Spiel um den Halbfinaleinzug. Nach gutem Start lag das jüngste FBC-Team ständig in Führung, musste aber mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich zum 16:16 hinnehmen. Somit mussten die Bälle ausgezählt werden; der FBC hatte dabei die Nase vorn. Im Halbfinale trafen die Schützlinge von Birthe Lilienthal und Axel Rottenecker auf den TV Wünschmichelbach1 und gewannen nach starker Leistung mit 24:10. Im Finale war erneut Karlsdorf der Gegner. In einem spannenden und hochklassigen Match stand es eine Minute vor dem Ende noch unentschieden. Die Gastgeber konnten nun mit platzierten Schlägen punkten; die FBC-Mädchen schrammten bei der 11:14 Niederlage nur knapp am ersten Titelgewinn in dieser Altersklasse vorbei. Große Freude trotzdem bei Hannah Danner, Greta Konprecht, Nele Bellm und Anne Meier über den Gewinn der Silbermedaille. Auch die neuformierte U12 des TV Ortenberg war beim Baden-Cup am Start und konnte bei ihrer Turnierpremiere mit zwei Siegen überzeugen. Endstand: 1. TSV Karlsdorf, 2. FBC Offenburg, 3. TV Wünschmichelbach, 4. TV Waibstadt, 5. TSV Pfungstadt, 6. TV Ortenberg, 7. TV Wünschmichelbach2, 8. TSG Tiefenthal.